Ferien Momente
Ferien-Momente
Impressum - Datenschutzerklärung

Kärnten nicht nur im Winter ein reizvolles Reiseziel

Dennoch sind Skihasen natürlich bestens aufgehoben

Kärnten verbinden Reisende mit einer malerischen Natur, vielfältigen Sportangeboten das ganze Jahr hindurch und nicht zuletzt mit Wellness und Erholung. Ein Hotel in Kärnten ist vor allem im Winter heiß begehrt. Bad Kleinkirchheim - St. Oswald ist eines der beliebtesten Skigebiete. Bis in den April hinein tummeln sich dank mehrerer Hundert Schneemaschinen Skihasen auf den verschiedenen Pisten. Insgesamt verfügt die Region über mehr als 100 ausgezeichnet präparierte Pistenkilometer. Es stehen sowohl Sessel- wie auch Schlepplifte zur Verfügung und für die kleinen Schneeliebhaber gibt es ein Zauberland. Damit es in den Pausen nicht kalt wird, sind die Ruhebänke mit Wärmeschutzauflagen versehen. Wer erst noch zum Profi werden möchte, muss sich nur zum Skikurs anmelden. Romantiker genießen die Pferdeschlittenfahrten. Empfehlenswert sind jedoch auch die Schneeschuhwanderungen. Und nicht nur Kindern macht eine Schlittenfahrt Spaß. Langläufer finden ebenfalls Gelegenheit, ihren Sport auszuüben. Sogar die Schlittenhunde haben Kärnten für sich entdeckt. Doch Kärnten ist längst nicht nur ein Winterparadies. Wer Schnee und Eis weniger abgewinnen kann, freundet sich vielleicht mit den Wellnessangeboten der Region an.

Zwischen Römerbad und urigem Kur-Erlebnis

berg
© Rudolf Aichholzer / pixelio.de
Das Römerbad in Bad Kleinkirchheim erstreckt sich über 12.000m² und gliedert sich in drei Ebenen. Das Romanum im Erdgeschoss verfügt über ein Amphitheater, wo man sich jedoch keinen lebensbedrohlichen Aufgaben stellen muss. Hier werden Aufgüsse im römischen Ambiente dargebracht und die Saunen sind römischen Behältnissen nachempfunden. In der zweiten Etage wartet das Noricum. Höhepunkt ist ein natürlicher Zirbelwald. Thematisiert werden Massage, Wellness und Schönheit in Verbindung mit Wasser, Stein und Wald. Maximum ist die Überschrift in der dritten Ebene. Auch Kinder kommen nicht zu kurz. Dafür sorgt eigens ausgebildetes Betreuungspersonal. Die Therme St. Kathrein ist ein Angebot für die gesamte Familie. Doch auch Ruhe- und Entspannung suchende Gäste sind gut aufgehoben. Wassertemperaturen zwischen 30° und 34° Celsius sind ein gutes Argument, um auch weniger badelustige Feriengäste von einem Besuch zu überzeugen. Wie Wellness in seinen Anfängen aussah, zeigt das Karlbad. Im Badehaus erlebt man Badekuren, wie sie zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert gang und gäbe waren. Rheumatiker und Gichtpatienten sollen diese Prozedur besonders wohltuend empfinden.

Ausflugstipps

Die herrliche Landschaft stellt im Sommer geradezu eine Herausforderung für eine Wanderung dar. Viele Feriengäste entscheiden sich für eine geführte Wanderung. So erfährt man unterwegs Interessantes über Natur, Landschaft oder Kultur und Geschichte. Wer lieber alleine unterwegs ist, braucht sich ebenfalls keine Sorgen zu machen. Die Wanderwege sind gut ausgeschildert, sodass man sich ausgezeichnet zurechtfindet. Viele Touren sind gut planbar und man entscheidet selbst, je nachdem ob man ein geübter oder weniger konditionierter Wanderer ist. In der Umgebung warten viele Sehenswürdigkeiten. Die Kirche St. Kathrein stammt aus dem Jahr 1492. Die Krypta dient nach einer Renovierung als Taufkapelle. Der Trattler Kalkbrennofen arbeitete bis zu Beginn der 1950iger Jahre. Die Trattnig und die Gatterer Mühle gehören zu den heute nur noch seltenen Flodermühlen. Der Maler Johann Gasser hat die beeindruckenden Fresken in der Oswaldi Kapelle geschaffen. Wer sich für die Arbeit der Bauern und bäuerliche Architektur interessiert, sollte nicht versäumen, den Egarter Hof zu besuchen. Ein weiterer beeindruckender Sakralbau ist die Kirche St. Ostwald. Erwähnung fand sie schon um 1267. Der heutige Bau stammt jedoch aus dem Jahr 1554. Der Hauptaltar stellt den heiligen Oswald dar und ist im Jahr 1678 entstanden.

Kärnten für Aktivurlauber

Nicht nur Wanderer werden das Kärntener Land für sich entdecken. Radfahrer, Mountainbiker oder Rennrad-Fans haben ausreichend Gelegenheit, in die Pedale zu treten. Auch der Radfahrernachwuchs muss nicht zu Hause bleiben. Wer die Badehose im Gepäck hat, kann sich unterwegs in einem der klaren Bergseen erfrischen. Den Golfschläger sollte man ebenfalls nicht vergessen. Auf dem Golfplatz in Bad Kleinkirchheim bleibt sicher noch Zeit, um das Handicap zu verbessern.


Weitere Ferien-Momente:

Ferien-Momente


Bergtouren
Strandurlaub
Urlaub auf dem Lande
Urlaub mit Kindern
Urlaub in der Eifel
Urlaub auf dem Pferd
Prag
Kärnten
Argentinien
Sylt
Arabien
Indien
Wellness
Teneriffa
Tansania
Potsdam
Sauerland
Yachten chartern
Oktoberfest
Urlaub
Kreuzfahrten
Australien
Berlin-Tour