Ferien Momente
Ferien-Momente
Impressum - Datenschutzerklärung

Ferien auf einem Reiterhof

Kinder lieben Tiere

Die meisten Kinder lieben Tiere. Egal ob Meerschweinchen, Hund, Katze oder Schildkröte. Und es gibt auch vermutlich kein Mädchen oder „Lausejungen“, der sich nicht für Pferde interessiert. Es wurde bereits mehrfach bestätigt, dass der Umgang mit Tieren wesentlich zu einer verbesserten sozialen Kompetenz der Kinder beiträgt. Sie erlernen dabei spielerisch, mit einem anderen Lebewesen umzugehen, sich darum zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen.

Der etwas andere Urlaub

reiterhof
© siepmannH / pixelio.de
Es heißt nicht umsonst: „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Nun hat aber leider nicht jeder ein eigenes Pferd zu Hause. Dennoch braucht man auf dieses unbeschreibliche Gefühl nicht zu verzichten. Anstatt im nächsten Urlaub einen reinen Badeurlaub am Meer oder Wandern in den Bergen zu buchen, könnte der Urlaub zur Abwechslung auch einmal unter dem Motto „Reiterferien“ laufen. Es hat schon was, den Urlaub „hoch zu Ross“ zu verbringen. Zahlreiche Reiterhöfe bieten Reitkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Dabei kann man je nach Lage des Reiterhofs einen Strandritt in temporeichem Galopp erleben oder aber die Welt auf gemächliche Art und Weise mit dem Blick durch zwei Pferdeohren entdecken. Selbst Kinder, die bisher noch wenig Berührung zu den sensiblen Tieren hatten, werden so zu passionierten Pferdeliebhabern. Auf einem Pferdehof kann man eine spannende und interessante Zeit erleben. Die Kinder lernen zudem sehr viel über das Thema Pferdepflege und einem sozialen Leben miteinander.

Kinder brauchen in den Ferien Spiel, Spaß und Spannung

Nichts ist schlimmer, als wenn in den Ferien Langeweile aufkommen. Während einem Aufenthalt auf einem Reiterhof ist Langeweile ein Fremdwort. In den Reiterferien können sich die Kinder so richtig austoben. Und auch, wenn die Pferde einmal etwas Ruhe benötigen, kann man gemeinsam mit den anderen Pferdeliebhabern lustige Ballspiele oder Wettbewerbe veranstalten, die für genügend Abwechslung sorgen. Das Leben auf einem Reiterhof ist abwechslungsreich und es gibt viel Neues zu erleben und zu lernen. Die kleinen Gäste werden behutsam an die Pferdehaltung herangeführt und dürfen während ihrem Aufenthalt auf dem Hof auch gerne die Tiere selbst pflegen. Misten, Füttern und Tränken der Pferde gehört ebenso zu den Aufgaben wie das Flicken der Zäune oder kleinere Reparaturarbeiten. Im Fokus steht dabei stets ein menschen- und pferdefreundliches Miteinander.

Immer wieder interessant: Wanderreiten

Entweder wandern oder reiten. Beides zusammen geht nicht? Warum eigentlich nicht? Beim sogenannten „Wanderreiten“ werden ganz einfach Wanderungen zu Pferd gemacht. Dabei lernt man die Natur mit ihren vielen Facetten auf eine ganz andere Art und Weise kennen. Übernachtet wird dabei natürlich nicht im Hotel sondern unter freiem Himmel. Manchmal auch in Zelten oder auf einem Pferdehof. Als „Gepäckträger“ dient dabei das Pferd, welches mit Satteltaschen vor und hinter dem Sattel ausgestattet ist. Was gibt es Schöneres, als einen Urlaub „hoch zu Ross“?

Das Pferd - Der ideale Sport- und Freizeitpartner

Reiterferien sind einfach ideal für alle Sportbegeisterten. Pferde sind leistungswillig, zuverlässig und ausdauernd und daher bestens geeignet, um Wald und Flur des Urlaubsgebietes zu entdecken. Selbst Kinder und Anfänger haben sehr schnell einen guten Draht zu „ihrem“ Pferd. Während einer Reittour lassen sich auch Burgen, Schlösser, Ruinen oder Klöster während eines kurzen Stopps besichtigen. So erlebt man sowohl einen sozial reflektierten aber dennoch lehrreichen Urlaubsaufenthalt, der vor allem für Kinder sehr wertvoll ist. Der Umgang mit Pferden vermittelt viele besondere Eigenschaften. Man kann sich helfen lassen, Hilfe anbieten oder auch selbst helfen. Man kann viel Mut beweisen und stolz auf seine erbrachten Leistungen sein. Es wird gelernt, Vertrauen zu haben.

Reiterferien sind die beste Möglichkeit für einen Familienurlaub

Im Alltag bleibt oft nicht allzu viel Zeit, um gemeinsam mit der ganzen Familie etwas zu unternehmen. Daher sollte die Ferienzeit hierfür genutzt werden. Einfach einmal wieder aus dem stressigen Alltagstrott ausbrechen und etwas anderes sehen und erleben. Reiterferien sind hierfür die beste Möglichkeit. Man kommt runter vom Sofa und raus in die Natur. Dabei wird selbst der größte „Coach-Potato“ zum prädestinierten Pferdefan.


Weitere Ferien-Momente:

Ferien-Momente


Bergtouren
Strandurlaub
Urlaub auf dem Lande
Urlaub mit Kindern
Urlaub in der Eifel
Urlaub auf dem Pferd
Prag
Kärnten
Argentinien
Sylt
Arabien
Indien
Wellness
Teneriffa
Tansania
Potsdam
Sauerland
Yachten chartern
Oktoberfest
Urlaub
Kreuzfahrten
Australien
Berlin-Tour